blogtag

Dienstag, 13. September 2005

happy blogday, mein freilach!

Nun jährt sich der Tag, als ich meinen ersten stolpernden Blogeintrag bewerkstelligte, gerade in diesen Augenblicken: in denen ich feststellen musste, dass der Herr Jungfreilich mich soeben an Größe und Gewicht überflügelt hat, in denen ein schöner Zufall mein Leben hoffentlich von Dauer zum Positiven umgekrempelt hat, mit der Konsequenz, dass dieser Beitrag wohl kurz ausfallen wird, wo Schule und Kindergarten und alles was übers Jahr normal ist wieder anfängt….
(/feierlichmodus)
Als Geburtstagsgeschenk von meinem freilach folgt nun das große, extraorbitante Outing von der freilich herself, unter dem Titel:
Was Sie schon immer über die freilich wissen wollten.

Was sie mag:
Abends auf der Küchenbank allein vorm Radio sitzen und sinnieren
Artischocken
Den hübschen Gesichtsausdruck, den Menschen (und Katzen) bekommen, wenn ihnen etwas peinlich ist
Den Duft einer frisch geöffneten Kaffeepackung, kommt gleich nach dem Duft von Myrthe
Mit Menschen, die sie liebt, gemeinsam Gemüsesuppe kochen und über den (Un)sinn des Lebens diskutieren
Kräutergärten, Katzen und Kinder (egal welche Reihenfolge)
Im Auto ganz laut Musik hören und grölen, vorzugsweise allein
nette Gesten und kleine Freuden
das leise Kribbeln der (ungerechtfertigten) Angst, die Katze könnte nicht mehr vom Baum runterkommen, obwohl sie schon wie eine Weltmeisterin klettert.

Was sie nicht mag:
Unrund sein, obwohl etwas Schönes bevorsteht, wie z. B. eine Reise oder eine neue Chance
leere Klopapierrollen, die sie erst entdeckt, wenn sie schon sitzt
Ungerechtigkeit in jeder Form, von klein bis himmelschreiend
den Preis der Euphorie
Gertensuppe
Tunnels und Teufelskreise, in denen man den Blick fürs Wesentliche verliert und ganz allgemein todunglücklich ist
Menschen, die mit Scheuklappen durchs Leben laufen und glauben zu wissen, wie die Welt wirklich ist
Menschen, die nichts wirklich interessiert und die die Neugier vergessen und verlernt haben
Zucker im Kaffee

So kurz ist er ja doch nicht geworden, dieser Blogdaybeitrag aber jetzt lass ich euch weiterschreiben. Für meine längsten und treuesten Leser eröffne ich hiermit „mein freilach“, bitte, machen Sie damit, was Sie wollen…
Und danke an meine sage und schreibe fünfzig Leser, ich freu mich über jeden!

Für dich

Du bist nicht angemeldet.

Für Suchende

 

Links

Für Neugierige

«Ein Mann im Haus...
...erspart den Zimmermann», sag ich immer. Und da ich...
diefrogg - 16. Mai, 21:17
Nun ist der Zusammenhang...
...und ich versuchs gar nicht ! Grüße Lars //schr eibnetz.twoday.net/ http:/ /schreibnetz.de Tschüss Pr obleme...
schreibnetz - 10. Apr, 16:46
Nun ist der Zusammenhang...
...und ich versuchs gar nicht ! Grüße Lars //schr eibnetz.twoday.net/
schreibnetz - 10. Apr, 16:45
sweety. wie du wahrscheinlich...
sweety. wie du wahrscheinlich nicht weißt, war ich...
freilich - 12. Mär, 11:39
aber das ist doch gar...
aber das ist doch gar nicht wahr. wie hat deine kuh...
humbug - 10. Mär, 06:05
hat dich schon einmal...
hat dich schon einmal eine Kuh abgeschleckt? Das tut...
freilich - 9. Mär, 17:20
das ist fast k0rrekt,...
das ist fast k0rrekt, denn ich zb. würde zwar nicht...
humbug - 9. Mär, 15:33
dass unser kater eine...
dass unser kater eine maus tötet und sogar verspeist...
freilich - 9. Mär, 09:24
punkt 1: soviel stress...
punkt 1: soviel stress wegen etwas, das die natur auch...
humbug - 9. Mär, 05:59
von einem eingefleischen...
ist das ja schier ein Kompliment
freilich - 8. Mär, 12:18

Für die Zeit

August 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Für den, ders wissen will

Online seit 6542 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

Fürs Protokoll


Stats by Net-Counter.net
zählBAR
seit 11.02.05

Für dies und das

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


blogtag
die ferne so nah
dschinglisch
filmisch
Implosionen
Impressum
kindisch
komisch
kribeskrabes
Leihblog
linkisch
menschlich
minimalpoesie
nutzloses
schreiberisch
tierisch
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren