Frisches für Freifrauen

Ich dachte mir jetzt so spontan, bloggst halt wieder mal etwas.
Es gäbe vieles zu sagen, vieles zu schweigen, manches zu schreiben (wenn Katzengetier mir nicht immer "jetzt bin ich dran" ins Gesicht schnurren und eine Tastaturblockade auslösen würde).

Also, erstmal Frisches für Freifrauen, die wissen möchten, welche Tugend in diesem Jahr für sie die richtige ist. Und da ich die rosarote Karte gezogen habe (no na), eben die spezielle Widmung ;-)

Viel Spaß
Zorra - 28. Jan, 11:53

Bei mir

wars auch die rosa Karte:
Das Mitgefühl
Das Mitgefühl ist eine Art der Aufmerksamkeit für das Leiden und den Schmerz des anderen. Es steht ebenso für seelische und moralische Unterstützung. Es vertreibt Egoismus und Gewissenlosigkeit, Quellen der Gewalt. Entwickeln Sie Ihre Fähigkeit zum Mitfühlen, indem Sie den Ärgernissen Ihrer Mitmenschen aufmerksam Gehör schenken.
Zu viel Mitgefühl kann allerdings eine Beschränkung der Freiheiten anderer darstellen.

Blasebalg - 28. Jan, 11:59

Leicht lila angehaucht

ist die Bescheidenheit:

Die Bescheidenheit lässt Ansprüche mäßig bleiben. Sie sorgt für einen Austausch auf gleicher Ebene mit anderen. Sie verhindert Machtkämpfe und Ungeduld. Entwickeln Sie Ihre Bescheidenheit, indem Sie sich auf das richtige Niveau mit Ihren Mitmenschen stellen.
Zu viel Bescheidenheit ist eine Form von kaschiertem Stolz.


Das ist wohl ein Wink mit dem Zaunpfahl, das ich in Zukunft etwas weniger arrogant sein sollte. Mal sehen, was ich damit anfange.

freilich - 28. Jan, 12:08

oho!

meine rosa Karte verlangte von mir die Freudigkeit. Es gibt also unterschiedliche Formen des think pink

immo de - 28. Jan, 13:21

hoho - willkommen!

da möchte ich nur mit dem Dichter antworten:

Joachim Ringelnatz: Gedichte
Trost

Mir wuchs aus Sorgen und Schmerzen
In Kummers Nacht
Ein Reis. Das hat meinem Herzen
Die Ruhe wiedergebracht.

Der Kummer wird wie ein Feuer
Allmählich verglühn –
Kommt dann vielleicht ein neuer –
Aber das Reis wird nimmer verblühn.

("geklaut" bei //gutenberg.spiegel.de/autoren/ringelnz.htm wie immer, die unerschöpfliche Quelle)

PS: und wenn ich so oft die Schwäbischen, gar Stuttgarter Dichter in meinem Blogg erwähne - da gab es halt so viele - aber mittlerweile weiß ich, dass die Steiermark und besonder Graz etliche hervorbrachte ;-)

freilich - 28. Jan, 14:43

lieber immo de

dankeschön (besonders für die Blumen *g*)
Was ich nicht verstehe, was ist "das Reis"? Mir wuchs ein Reis (ok, da komm ich noch mit, vielleicht), aber dann: das Reis wird nimmer verblühn...
???
Blasebalg - 28. Jan, 15:58

Liebe Frau Freilich,

in diesem Zusammenhang ist nicht das Nahrungsmittel Reis gemeint, sondern die leicht altertümlich angehauchte Bedeutung "kleiner Zweig". Verwandt mit "Reisig" und den dazugehörigen Besen.
freilich - 28. Jan, 16:21

danke, da wär ich nicht drauf gekommen. Reis-ig, alles klar.
immo de - 28. Jan, 17:19

@freilich - ja freilich

(oder Synonyme dennoch, trotzdem, allerdings etc.), Blasebalg hat Recht (kam mir zuvor, ab und zu bin ich auch auf auswärtigen Terminen).

Reis ist schon beinahe biblische Sprache - Poeten dürfen das. Manchmal heißt es auch im Duden: österreichisch, deutsch wenig gebräuchlich, Umgangssprachlich etc. (was immer damit gemeint ist);-)

Praxis:
Theodor Storm
Myrten

Sie brach ein Reis vom Hochzeitskranz
Und pflanzt' es gläubig ein:
«Nun trage mir ein Kränzlein grün
Fürs künftige Töchterlein!»

Sind sechzehn Jahre wohl herum;
Das Reislein wuchs heran,
Hier sitzt das wackre Töchterlein -
Fehlt nur der Freiersmann.

und weil Freitag ist
freilich - 28. Jan, 18:02

apropos freitag

darf ich mir das bildchen abkupfern?
immo de - 28. Jan, 18:09

logo - gruß an die Katz

freilich - 28. Jan, 18:20

danke

guck mal rechts bei credits ;-)
immo de - 28. Jan, 18:22

miau, was sonst ;-)

ja toll, wie Du das machst. Richtige Computerlady ;-)

und wenn Du zwischen blogstats und CatContent ein oder zwei < br >
einsetzt, dann gibt es eine Zeile Abstand und ist nich rangeklebt.:-)

ja da schreibt das Ding halt auch html - also die Leerzeichen zwischen den spitzen Klammern weglassen
freifrau - 28. Jan, 14:12

oh, danke liebe freilich ;-)

für die spezielle widmung und dass sie wieder bloggen *doppelfreu*. ich hab DIE WEISHEIT gezogen, wo u.a. steht 'zuviel weisheit kann auch tollheit sein...'

ich hab übrigens schon die medien über ihre blog-fehlstunden informiert:

freilich - 28. Jan, 14:40

hehe

da haben Sie mir wahrlich das beste Medium ausgesucht, Sie Weise. *ggg*
ach, noch eine Frage, welche Farbe hatte denn die Weisheit?
freifrau - 28. Jan, 14:43

pink

freilich - 28. Jan, 14:43

:-))
die frage war überflüssig, wie ich sehe
nestor - 28. Jan, 14:55

äääh, frau freilich, sind ihre hände auch so zerkratzt wie die meines töchterchens vom kätzchen ? ;)

freilich - 28. Jan, 15:05

fast peinlich...

aber, nein, sie zieht die krallen immer ein beim Raufen und nagt auch nur ein klein wenig mit den Zähnchen. Anscheinend weiß sie, dass Kratzen weh tut, Vorhänge ganz bleiben wollen, sie kommen soll wenn sie gerufen wird... ein Glückskind fürwahr.
Blasebalg - 28. Jan, 16:04

da haben

Sie aber einen lieben Katz erwischt.
Mein Ex-Ex-Ex-Freund hatte mal einen kleinen Katz, der im Baby-Alter ganz allerliebst mit meiner Hand gespielt hat. Die Babyzähnchen und -krällchen haben auch noch kein Problem gemacht.
Mein Ex-Ex-Ex-Freund hingegen hat immer sofort zu spielen aufgehört, wenn die Krallen rauskamen.
Als der Katz größer wurde, hatte er gelernt, dass er bei mir ungestraft die Krallen ausfahren darf, bei ihm nicht. Was eine gewisse Feindschaft zwischen uns (dem Katz und mir) zur Folge hatte.
Daraus habe ich in punkto Katz-Erziehung dann doch was gelernt.
freifrau - 28. Jan, 16:15

ist er jetzt deshalb

(wegen dem katz) ihr ex-ex-ex-freund ?
freilich - 28. Jan, 16:24

in diesem zusammenhang

wollte ich fragen @blasebalg, ob Sie mir einmal eine ex ex ex liste zukommen lassen könnten. Sie wissen ja, die Neugier ist ein Hund
ähm...
wuff wuff
Blasebalg - 28. Jan, 17:23

@freifrau & freilich
Nein, nicht wegen dem Katz. Mehr wegen meines Ex-Ex-Freundes. Unschöne Geschichte. Nichts, worauf ich im Nachhinein stolz sein könnte und ganz gewiss nichts, was ich noch mal durchmachen wollen würde. Was mich nicht daran gehindert hat, den Ex-Ex auf ähnliche Art und Weise abzuservieren.
Danach hat sich mein Verhalten diesbezüglich sehr geändert und mit meinem Ex, Herrn Aulenritter, habe ich heute zum Glück eine gute Beziehung.
Und Herrn Spektakel gebe ich nicht mehr wieder her, sonst wird die Liste zu lang.
Frau Freilich, ist die Liste hinreichend detailliert, oder soll ich einzelne Kurzgeplänkel auch aufzählen? Da müsste ich erstmal stark überlegen...
freilich - 28. Jan, 17:31

boah

so viel Offenheit, das hätt ich mich nie getraut, und der Herr Aulenritter, ach so
;o)
Blasebalg - 28. Jan, 18:11

Ach je...

ich weiß nicht, ob ich es in meinem eigenen Blog als Startseiten-Eintrag so geschrieben hätte, hier ist es ja doch eher versteckt. Aber letztendlich ... ist ja nicht so, dass ich Namen oder Details genannt hätte.
Damit, dass ich mich vor Jahren mies benommen habe, kann ich inzwischen umgehen.
freilich - 28. Jan, 18:22

wenn ich es so recht überlege..

glaub ich fast, dass man sich "auswärts" oder "nebenan" mehr traut.
Aule - 29. Jan, 00:20

Was heißt denn hier: "... und der Herr Aulenritter, ach so" ????

Und wenns um ausgeprägte Offenheit geht, dann darf ich nicht fehlen. Da bin ich eben Spezialist. Bei vielen Anderen Themen hier auf der Seite bin ich lieber still (getreu dem Motto: "Wenn man keine Ahnugn hat, dann einfach mal Schn**** halten").

Ich war auch platt als ich den Kommentar vom Blasebalg gelesen habe. Und das obwohl sie mir mal erklärt haben, dass Blogs nur fürs kurz Spass haben zwischendurch gut sind. Hoffentlich habe ich ein kleines Bisschen zu ihrer Bekehrung beigetragen... ;-)
Blasebalg - 29. Jan, 10:44

Bekehrung?

Nö, kein Stück.
1. Ich hab nie behauptet, dass Blogs nur für den Spaß zwischendurch gut sind. Ich hab lediglich behauptet, dass ich sie meistens so nutze. Und das gilt nach wie vor.
2. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das, was ich da oben geschrieben habe, weder als besonders offen, noch als besonders tiefsinnig oder irgendwie sonst besonders geheim betrachte. Es ist vielleicht nicht das erste, was ich jedem erzähle, den ich neu kennen lerne, aber so, wie es da oben steht, was ist daran so besonders offen, so stutzigmachend, so ein Hingucker? Kann ich nicht begreifen. Vielleicht bin ich da anders gestrickt? Ich kanns nicht so ganz nachvollziehen, dass man davon platt sein kann.
freilich - 30. Jan, 15:49

lieber Herr @Aulenritter

"der Herr Aulenritter, ach so," heißt, dass ich nicht gewusst hatte, dass Sie einmal an Blasebalgs Seite anzutreffen waren. Ich war nur erstaunt, das ist alles.
Wahrscheinlich hätte ich es nicht so genau wissen wollen sollen, mein Fettnäpfchen...
barbitos - 28. Jan, 15:12

schön

dass sie wieder da sind :-)
bei mir wars natürlich meine lieblingsfarbe
Die Konzentration
Die Konzentration ist die Quelle für erfolgreiches Handeln. Es ist eine Art mit sich eins zu werden und das Beste aus sich herauszuholen. Die Konzentration vermeidet Zerstreutheit und Energieverlust. Entwickeln Sie Ihre Konzentrationsfähigkeit, indem Sie sich für eine gewisse Zeit auf einen bestimmten Punkt konzentrieren.
Zu viel Konzentration kann für eine Abkapselung gegenüber anderen sorgen.

freilich - 28. Jan, 15:14

wenn Sie

mir noch Ihre Lieblingsfarbe verraten würden, wär ich wirklich erleichtert ;o)
barbitos - 28. Jan, 15:27

blau ;-)
HumanaryStew - 28. Jan, 16:21

Willkommen zurück!

Rosa Karte? Nun heißts wohl nachlesen... :)

freilich - 28. Jan, 16:25

huhu mr. human :-)

meine rosa karte steht für freudigkeit, es gab aber auch andere rosa karten, was ich nicht wusste, sonst hätte ich freudigkeit statt rosa geschrieben

Trackback URL:
//freilich.twoday.net/stories/492002/modTrackback

Trackbacks zu diesem Beitrag

Sei gen

Ach du liebe G [weiter]

Für dich

Du bist nicht angemeldet.

Für Suchende

 

Links

Für Neugierige

«Ein Mann im Haus...
...erspart den Zimmermann», sag ich immer. Und da ich...
diefrogg - 16. Mai, 21:17
Nun ist der Zusammenhang...
...und ich versuchs gar nicht ! Grüße Lars //schr eibnetz.twoday.net/ http:/ /schreibnetz.de Tschüss Pr obleme...
schreibnetz - 10. Apr, 16:46
Nun ist der Zusammenhang...
...und ich versuchs gar nicht ! Grüße Lars //schr eibnetz.twoday.net/
schreibnetz - 10. Apr, 16:45
sweety. wie du wahrscheinlich...
sweety. wie du wahrscheinlich nicht weißt, war ich...
freilich - 12. Mär, 11:39
aber das ist doch gar...
aber das ist doch gar nicht wahr. wie hat deine kuh...
humbug - 10. Mär, 06:05
hat dich schon einmal...
hat dich schon einmal eine Kuh abgeschleckt? Das tut...
freilich - 9. Mär, 17:20
das ist fast k0rrekt,...
das ist fast k0rrekt, denn ich zb. würde zwar nicht...
humbug - 9. Mär, 15:33
dass unser kater eine...
dass unser kater eine maus tötet und sogar verspeist...
freilich - 9. Mär, 09:24
punkt 1: soviel stress...
punkt 1: soviel stress wegen etwas, das die natur auch...
humbug - 9. Mär, 05:59
von einem eingefleischen...
ist das ja schier ein Kompliment
freilich - 8. Mär, 12:18

Für die Zeit

Januar 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
16
19
20
22
23
24
25
26
27
29
31
 
 
 
 
 
 
 

Für den, ders wissen will

Online seit 6589 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

Fürs Protokoll


Stats by Net-Counter.net
zählBAR
seit 11.02.05

Für dies und das

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
xml version of this page

twoday.net AGB


blogtag
die ferne so nah
dschinglisch
filmisch
Implosionen
Impressum
kindisch
komisch
kribeskrabes
Leihblog
linkisch
menschlich
minimalpoesie
nutzloses
schreiberisch
tierisch
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren